Coins in der ANTON-App

ANTON gehört zu den beliebtesten Lernapps für Schüler der 1.-10. Klasse. Der Gamification-Aspekt durch das Erwerben von Münzen ("Coins") mag auf den ersten Blick für Erwachsene befremdlich wirken – die Motivation nicht nur meiner Kinder wird dadurch aber spürbar vervielfacht. Es wird sich sogar ein kleines "Polster" an Münzen angespart, das man ja nicht anfasst.


Die integrierten Spiele beinhalten nachgebaute Klassiker wie Asteroids und Arkanoid, aber auch Neues wie das allseits beliebte und ziemlich schwere, mit einem tollen Soundtrack ausgestatteten City Jumper. Anfang letzten Jahres hat die ANTON-App wegen einer Sicherheitslücke in den Medien die Runde gemacht und auch heute sind zahlreiche Funktionen nicht wirklich sicher programmiert.

Will man sich ein Spiel genauer ansehen und benötigt man schnell Coins, ohne die x-te Beginneraufgabe der 1. Klasse durchzuarbeiten (für Übungen, die man nochmals macht, erhält man keine Coins!), loggt man sich am PC auf https://anton.app ein, öffnet die Entwickler-Tools (STRG+Umschalt+I in Chrome oder Firefox) und führt folgenden JS-Code in der Konsole aus, um eine beliebige Zahl an Coins auf sein Konto schaffen:

06eef5f7aa8353606ae33d63ebd42008

Da die ANTON-Plus-Pakete (Premium-Pakete mit mehr Funktionen) explizit nicht damit werben, mehr Coins zu erhalten, entsteht hier auch kein echter Schaden. Dem interessierten Leser (noch besser: Schüler) lege ich als nächste Hausaufgabe ans Herz, die (ähnlich schlecht gesicherten) High-Score-Listen zu knacken (Tipp: die Event-Messages in der aktiven WebSocket-Verbindung beeinflussen).

Zurück